Selbststudium

Literatur zum Selbststudium:

Management – Bücher mit explizitem KMU- bzw. Mittelstands-Bezug (die Verlinkung führt jeweils zu einer einschlägigen Rezension aus der Näheres hervorgeht) wären:

Eigenständige Bücher mit ca. 200-300 Seiten, welche rel. umfassend die Unternehmensführung in KMU / Mittelstand behandeln wären:

Zeitschriften, Magazine

Im folgenden eine Reihe von Zeitschriften bzw. Magazinen, welche einschlägig relevant für das praktische KMU- bzw. Mittelstandsmanagement sein können (kein Ranking, kein Anspruch auf Vollständigkeit). Im Regelfall gibt es zur Printversion ein zugehöriges Online-Portal.

Impulse steht lt. Selbstverständnis für „Ideen umsetzen – Werte schaffen. Impulse beinhaltet Informationen und innovative Ideen für Wirtschaft, Märkte, Finanzen, Investitionen, Kredit, Produkte, Werbung, Marketing, Rationalisierung, Arbeitsrecht, Konjunktur, Betriebsführung – Impulse eben!“. Die Printversion erscheint 10x/Jahr zu einem rel. stolzen Preis von knapp 30,- EUR – Qualität kostet eben – aber das sollten Sie sich Wert sein.. 😉

unternehmer.de erscheint als e-Paper bzw. ist ein Online-Portal (incl. Newsletter). Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte aus KMU, Gründer und Selbständige. Der Zugang ist sehr pragmatisch, wofür auch viele Autoren aus der Praxis sorgen.

KMU-Magazin.ch „fokussiert inhaltlich alle Bereiche der Unternehmensführung. Das Schweizer Fachmagazin beschäftigt sich in jeder Ausgabe mit einem Schwerpunkt-Thema wie Finanzierung, Cloud Management, IT-Sicherheit, Flottenmanagement, Aus- und Weiterbildung, Energie- und Umweltmanagement, Vorsorge… Das KMU-Magazin strebt danach, aktiv praxisorientiertes Wissen in die Unternehmensführung zu tragen und den Dialog unter den Wissensträgern zu fördern.“ Von evtl. rechtlichen Unterschieden abgesehen sicherlich auch für deutsche Leser interessant.

DER Mittelstand ist das Unternehmermagazin des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW). „Mit den Themenschwerpunkten Wirtschaftspolitik (Deutschland/Europa/International), unternehmerorientierter Service, Kultur und Verbandsberichterstattung informiert es praxisnah den unternehmerischen Mittelstand.“ Die Artikel sind häufig sehr interessant, allerdings kann vom Leser kaum übersehen werden, dass die Publikation eben ein Verbandsmagazin ist. Das zugehörige Online-Portal findet sich hier.

Starting Up „wendet sich an junge Gründer und hat sich zum Ziel gesetzt, deren ganz spezifischen Informationsbedarf abzudecken. Starting Up will nicht nur mit Ideen und Gründungsgeschichten inspirieren, sondern ganz praktisch und kompakt informieren über die gründungsrelevanten Themen wie Versicherung, Marketing, Finanzierung… Starting Up begleitet Gründer von der Ideenfindung bis zur Etablierung nach ca. 3 bis 5 Jahren“. Das Magazin könnte ggf. auch für etablierte KMU welche wieder „ein wenig Startup-Geist“ hereinholen wollen oder für Nachfolger interessant sein.

Business Punk („Work hard – play hard“) ist ein bei Gruner&Jahr erscheinendes- etwas hipper auftretendes – „Business-Lifestyle-Magazin für alle, die etwas bewegen wollen. Es geht um das laute, schnelle Leben, das hinter dem Business tobt. Es portraitiert Querdenker und Rebellen der Wirtschaftswelt, berichtet über Ideen, Innovationen und Trends. .. BUSINESS PUNK spricht damit junge Leser an, die im Internet zu Hause sind und ebenso lebens- wie erfolgshungrig sind.“.

BrandEins („Wirtschaft verstehen. Neues erschaffen. Selbstbestimmt leben.„) kultiviert stilvoll einen etwas umfassenderen Ansatz. “ Deshalb erzählt brand eins Geschichten, die übersehene Hintergründe beleuchten, komplexe Probleme verständlich machen und interessante Menschen näher bringen. brand eins steht aber auch für besondere Themen, die sich an den ausgefransten Rändern des Begriffs der Wirtschaft bewegen.“

Harvard Business Manager ist eine erweiterte deutsche Ausgabe der US-Zeitschrift „Harvard Business Review“ (HBR), „des renommiertesten Managementmagazins der Welt“. Der deutschsprachige Harvard Business Manager ergänzt ausgewählte Artikel aus der US-HBR um ausgewählte Texte deutschsprachiger Experten. „Harvard Business Manager berichtet über innovative Ansätze zur Unternehmensführung, informiert über Trends im Management und präsentiert zukunftsweisende Unternehmenskonzepte und deren Umsetzung in die Praxis.“

Manager Magazin (spiegel-Gruppe), Capital (Gruner&Jahr), WirtschaftsWoche (Handelsblatt GmbH) oder Publikationen des finanzenverlag.de sind eher als allgemeine Wirtschaftsmagazine einzuordnen.

Foren bzw. reine Online-Communities

Anzeige: ————————-

Vorteile der PREMIUM-EDITION:
1) Besonders repräsentative und hochwertige Aufmachung:
– Hard-Cover mit gerundetem Buchrücken
– Fadenbindung
– Brilliantdruck auf besonders hochwertigem Papier
2) Bonus: Studie „Employer Branding für KMU – Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen“ nur hier inklusive.

Alternativ: In der Standard-Edition als preisgünstiges Taschenbuch